„Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“

Wilhelm von Humboldt (1767-1835), dt. Philosoph

 

Unserem Leitgedanken der Inklusion entspricht es, dass ein Zusammenleben von Menschen mit und ohne körperliche Einschränkungen selbstverständlich ist. Dieses Ziel wird u. a. durch eine barrierefreie Bauausführung, ein „offenes Wohnzimmer“ für alle Bewohner sowie eine Kooperation mit einem Sozialträger vor Ort erreicht.

 
 

Grundgedanke des gemeinschaftlichen Wohnens

 

Das Konzept des gemeinschaftlichen Wohnens soll jedem zukünftigen Bewohner, ob Single oder Paar, alleinerziehend oder Familie, alt oder jung, das passende Wohn- und Lebenskonzept bieten.

Ziel des gemeinschaftlichen Wohnens ist es, Ihnen langfristig ein bezahlbares, eigenständiges und selbstbestimmtes Leben in Ihrer vertrauten Umgebung zu ermöglichen.

Die bauliche Gestaltung, wie z.B. die Anordnung der Gebäude, ein Gemeinschaftsraum („offenes Wohnzimmer“), Kinderspielflächen und großzügige Gemeinschaftsbereiche für Feste, gemeinsame Treffen oder einfach nur für ein gemütliches Zusammensein, sollen dazu führen, dass die Menschen hier nicht nebeneinander, sondern miteinander leben. Hierdurch entsteht auf einer eher familiären Ebene ein reger Austausch, der alle Beteiligten zufriedener und unabhängiger macht.

Das nachbarschaftliche Zusammenleben zur gegenseitigen Unterstützung wird somit intensiviert. Die Vorteile reichen hierbei weit über den praktischen Nutzen, wie z. B. Betreuung von Kindern Alleinerziehender oder Unterstützung bei alltäglichen Haushaltabläufen, hinaus.

 
 

Vorteile

 

Offenes Wohnzimmer

Unsere Wohnprojekte verfügen über einen Gemeinschaftsraum mit Küche, welcher allen Bewohnern zugänglich ist. Hierdurch wird ein Ort geschaffen, der die Kommunikation und den Austausch der Bewohner auf familiärer Ebene fördern soll. Hier macht es Spaß vergnügte Spieleabende zu veranstalten, gemeinsam bei der nächsten Fußballweltmeisterschaft mit zu fiebern oder Geburtstage zu feiern.

Inklusion

Menschen, die auf Grund von besonderen Lebensumständen isoliert werden könnten, können hier auf nachbarschaftliche Hilfe zählen und ihre eigenen Fähigkeiten in die Gemeinschaft einbringen. Inklusion ist das Gegenteil von Ausschluss oder Ausgrenzung. Inklusion bedeutet, dass Menschen mit oder ohne Behinderung in allen Lebensbereichen selbstbestimmt und gemeinsam leben können.

 

Sozialer Dienst

In direkter Nähe zum Gemeinschaftsraum ist ein Stützpunkt-Büro eines Sozialträgers vor Ort untergebracht, von dem aus Service- und Unterstützungsleistungen für Bewohner der gesamten Wohnanlage angeboten werden können. Diese Leistungen werden auf freiwilliger Basis und unabhängig, je nach Bedarf angeboten. So sind Arztbesuche unter Begleitung, Hilfe im Haushalt oder unterstützende Pflegemaßnahmen auf einfachem Wege möglich und bewirken für die betroffenen Menschen die Möglichkeit, ein weitgehend selbstbestimmtes und eigenständiges Leben führen zu können.

Mikrolage

Bei der Realisierung unserer Projekte achten wir bei der Auswahl der Grundstücke auf eine gute Erreichbarkeit von wichtigen Einkaufs- und Dienstleistungsangeboten.

 

Ökologische und Ökonomische Aspekte

Alle Häuser werden mit effektiver Wärmedämmung im Niedrigenergiestandard KfW 55 errichtet.